Der Klinkerstein

Der Klinkerstein

I  Putz oder Klinker?  I  Gestaltungsbeispiele  I  Editionshaus Flair 130  I

Der Town & Country Haus Klinkerstein

Die Farben der Natur frisch gemischt für Ihr Town & Country HausDer Klinkerstein

Jeder Ton ist von Natur aus einzigartig. Manche sind heller, andere dunkler. Und rot wird beim Brennen noch lange nicht jeder. Denn je nach Fundort enthalten Tonerden mal mehr, mal weniger verwitterte Gesteinsreste wie Quarz, Glimmer oder Feldspat, dazu regional ganz unterschiedliche Anteile an Mineralien und biomorphen Stoffen, etwa Kalk- und Kieselschalen, Humus oder Kohle. Zusammen bestimmen sie maßgeblich die Farbe des gebrannten Tons.

Ähnlich verhält es sich auch mit der zweiten Zutat für unsere Backsteine, dem Lehm. Durch die Mischungsverhältnisse von Ton und Lehm kann man die künftige Farbe der Ziegel genau definieren. Fügt man der Rohmasse darüber hinaus zusätzlich weitere Mineralien oder Metalloxide bei, z.B. Mangan, lässt sich das Farbenspiel der Natur noch weiter beeinflussen.
Auch die Auswahl des Ofen, die Steuerung der Brenntemperatur sowie die Dauer des Brandes spielen eine wichtige Rolle dabei, wie ein TERCA-Vormauerziegel nach seiner Feuertaufe aussieht.

Der KlinkersteinMit anderen Worten: Die Kombination aller Zutaten und die Beherrschung des Brennprozesses ist eine Kunst für sich, der wir uns mit Leidenschaft seit mehr als 180 Jahren Tag für Tag aufs Neue widmen.

Einer schöner als der Andere

Jeder TERCA-Verblender besitzt seine ganz eigene Schönheit. Und die wird durch die hohe Kunst der Ziegelmacherei geprägt. Was Sie durchaus wörtlich nehmen dürfen, denn ihre attraktive Oberfläche erhalten unsere Verblender nicht allein durch den Brennvorgang, sondern auch durch mechanische Verfahren wie Schaben, Walzen oder Bürsten.

Auch die Art der Formgebung sorgt für gutes Aussehen. Der feine Wasserstrich beispielsweise entsteht dadurch, dass die angefeuchtete Tonmasse
in eine nasse Holzform „geschlagen“ wird, wobei das Wasser beim Abheben der Form wie ein Gleitmittel funktioniert. Bei besandeten Handformziegeln dagegen wirkt der Sand wie Mehl in Der Klinkersteineiner Kuchenform.

Ruhige
r in der Form, durch die Vielzahl unterschiedlicher Strukturen und Farbvarianten dennoch lebhaft wirken dagegen Formbackziegel und Strangpressverblender, während die scharfkantigen Klinker mit kühler Eleganz glänzen.

In reizvollem Kontrast dazu stehen unsere ganz traditionell von Hand gefertigten Feldbrand- und Ringofenbrand-Ziegel, bei denen kein Stein dem anderen gleicht und jeder für sich ein wertvolles, unverwechselbares Unikat ist, dass Ihrem Town & Country Haus Individualität verleiht.

Künstlich gealtert und doch im Trend

Der Klinkerstein

„Retro“, die Rückkehr zu bereits vergangenen Stilrichtungen, ist Kult! Und nun auch für die Fassadengestaltung zu haben. Die neuen TERCA Retro-Verblender verleihen jeder Fassade eine außergewöhnliche, althergebrachte Ausstrahlung. Die Oberfläche der Vormauerziegel wird in einem speziellen Fertigungsprozess künstlich veraltet. Dadurch erhalten Sie eine besonders rustikale, unregelmäßige Oberfläche und die charakteristischen leicht gebrochenen Kanten.

Jeder Ziegel ist ein echtes Unikat! Durch die künstliche Alterung bieten sich die attraktiven Retro-Sorten immer dort an, wo ein harmonischer Bezug zu historischem Umfeld hergestellt werden soll. Und in der modernen Architektur setzen sie reizvolle Kontraste. Die Retro-Verblender sind wie alle TERCA Vormauerziegel reine Naturprodukte ohne chemische Zusätze oder Farben. Sie werden bei hohen Temperaturen gebrannt. Das Endprodukt ist wartungsfrei und dauerhaft schön