Der Herbst ist da – Vorbereitungen für den Winter treffen

HAUS UND GARTEN: DER HERBST ALS VORBEREITUNG FÜR DEN WINTER

herbst-fu%cc%88r-blog-web-1200x640

Ein kurzer Blick um sich herum und es ist eindeutig, warum der Herbst als die „Bunte Jahreszeit“ bezeichnet wird. Zwar sind es nur noch wenige Pflanzen, welche in voller Blüte stehen, dafür aber umso mehr Bäume und Sträucher, die in den verschiedensten Farben leuchten und gleichzeitig die Haus- und Gartenbesitzer daran erinnern, ihre Grundstücke allmählich für den kommenden Winter vorzubereiten.

Aber zunächst darf sich noch an einigen Herbstblumen wie der Dahlie, Hortensie oder der Sonnenblume erfreut werden. Gerade die reduzierte Sonnenintensität kommt diesen Gewächsen entgegen. Viele dieser Blumen eignen sich auch ideal als Schnitt- und Zierblume für das heimische Wohnzimmer.

Auch für manche Gewächse, wie z.B. den Kürbis, ist jetzt Erntezeit. Ob Halloween-Fan oder nicht: ein ausgehöhlter und phantasievoll geschnitzter Kürbis dient als ideale Dekoration in Haus und Garten.

SCHON JETZT AN DAS KOMMENDE JAHR DENKEN

Doch trotz der bunten Herbstblumen, Gräser und Bäume neigt sich die Gartensaison allmählich dem Ende zu und es sollten nach und nach die Vorbereitungen für die Winterzeit getroffen werden.

Sehr empfindliche Topfpflanzen gehören recht zeitnah in das wärmende Haus oder den Wintergarten. Hecken und Pflanzen wie Rosen oder Lavendel, vertragen genau jetzt einen Rückschnitt der Triebe, welche anschließend angebunden werden sollten. Beim Abdecken der Beete sorgen Nadelzweige und Mulch für einen guten Schutz während der kalten Wintermonate. Da gerade viele Samen im Herbst reif sind, empfehlen Experten, diese zu sammeln und im neuen Jahr wieder auszusäen. Die nun voll behängten Äpfel-, Birnen- und Pflaumenbäume müssen ordentlich gewässert werden, um auch in Zukunft die schweren Lasten gut tragen zu können.

Allgemein ist es von Vorteil, wenn Sie jetzt im Garten eine kleine Bestandsaufnahme machen, um zu wissen, welche Pflanzen- und Gewächse für die neue Saison benötigt werden.

Die letzten Gartentage noch einmal voll genießen

Auch für die optische Verschönerung im Garten gibt es im Herbst viele Aufgaben. So kann der Rasen noch einmal gemäht und vertikutiert werden. Ebenfalls wird das Zusammenrechen des fallenden Laubes zu einer regelmäßigen Beschäftigung. Geben Sie Obacht beim Entfernen von Laubhaufen, da diese gerne von kleineren Tieren als Unterschlupf genutzt werden. Freunde von heimischen Vogelarten dürfen jetzt beginnen, individuelle Häuschen zu bauen und aufzustellen, welche dann im Winter mit Futter befüllt werden können.

Es empfiehlt sich ebenfalls, die Regenrinnen vom Laub zu befreien und ordentlich zu säubern. Tragen Sie außerdem dafür Sorge, dass Sie Ihre Fässer und Tonnen rechtzeitig leeren, bevor der erste Frost Sie überrascht und das Restwasser gefrieren lässt.

Wärmende Feuerschalen und das ein oder andere Lagefeuer bieten sich jetzt noch einmal an, bevor Sie auch die teilweise witterungsempfindlichen Gartenmöbel so langsam ins Hausinnere verlagern sollten. Wichtig ist, nicht alle Vorhaben auf die lange Bank zu schieben – denn die Tage werden bekanntlich ab der bunten Jahreszeit leider nicht länger, sondern kürzer.

Posted in News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*